Sektor A | ProjektAs.cz
cz  de  ru  en
 

Sektor A

Im Rahmen der ersten Etappe wird Folgendes gebaut:

Kongresszentrum mit einem Mehrzwecksaal und einer Fläche von 3.500 m2 sowie ein Hotellkomplex mit 450 Zimmern Ein medizinisches Zentrum (Krankenhaus mit Poliklinik und einer Kapazität von 350 Zimmern) Wohnhäuser mit mehr als 800 Wohnungen und Flächen zur kommerziellen Nutzung auf einer Fläche von 4000 m2 Ein Casino auf einer Fläche von 3.500 m2 mit einem Hotel und einer Kapazität von 350 Zimmern Ein Technologiepark mit Fertigungshallen für die Leichtindustrie auf einer Fläche von 140.000 m2, wo vorzugsweise High-Tech Technologien sowie die Applikationen moderner Methoden entwickelt werden (Softwarelösungen, EDV usw.).

Blick auf den Sektor A von der Grenze zu Deutschland aus gesehen

Auf einer Fläche von 70 Hektar werden ein medizinisches Zentrum, Wohnhäuser, ein Hotelkomplex, ein Kongresszentrum, Casino, ein Technologiepark sowie kommerzielle Objekte errichtet.

Gesamansicht des Sektors A mit der Hauptstraße I/64

Das Gebiet zeichnet sich außer seiner strategischen Lage insbesondere durch seine hervorragende Verkehrsanbindung aus. Die Nähe zum Grenzübergang nach Deutschland, eine gute Anbindung an die Umgehungsstraße der Stadt sowie an die Eisenbahnstrecke ermöglichen eine schnelle Verbindung zu wichtigen Verkehrswegen, die sowohl ins tschechische Inland als auch in die Bundesrepublik Deutschland führen.

Veranschaulichung von der Stadt Aš aus gesehen

Das Projekt wird seitens der Stadt voll unterstützt, wobei diese intensiv auch an einer weiteren Entwicklung dieser Region arbeitet – so werden künftig beispielsweise neue Radwanderwege, ein Skigebiet, ein weiterer Grenzübergang nach Deutschland errichtet sowie die Inbetriebnahme eines nicht genutzten Teiles der Eisenbahnstrecke durchgeführt, was ebenfalls Bestandteil des Projektes ist.

Blick auf den Hotelkomplex mit Poliklinik

Dank diesem Projekt werden in Aš zahlreiche neue Arbeitsplätze in verschiedenen Bereichen entstehen. Nicht nur die Stadtbewohner werden die Angebote im kulturellen sowie gesellschaftlichen Bereich oder aber auch das medizinische Zentrum willkommen heißen, in welchem modernste Methoden genutzt werden.

Blick vom Nordosten auf den Sektor A

Im Zusammenhang mit dem geplanten Bau wird auch beiderseitig der Grenze intensiv an der Verkehrsinfrastruktur gearbeitet. Bestandteil dieser Lösung ist ebenfalls eine Anbindung an die bereits fungierenden Straßen- sowie Eisenbahnwege in Aš, im westlichen Teil der Tschechischen Republik, in Bayern sowie in Sachsen.

Gesamtansicht des Sektors A

Der geplante Technologie- und Industriepark stellt zusammen mit dem Verwaltungs- und Verkehrszentrum eine einzigartige Gelegenheit nicht nur für Investoren aus der Tschechischen Republik, sondern auch für Investoren aus Deutschland dar.

Blick auf das Konferenzzentrum, Hotel und Casino

Touristen werden eine Unterbringungsmöglichkeit in den hiesigen 800 Hotellzimmern finden. Bestandteil des Projektes ist ebenfalls ein Wohnviertel mit mehr als 800 neu errichteten Wohnungen.