Mehr über das Projekt | ProjektAs.cz
cz  de  ru  en
 

Mehr über das Projekt

Es handelt sich um ein einzigartiges Projekt, welches hinsichtlich seiner Größe sowie seines Konzeptes in der Tschechischen Republik seinesgleichen sucht. Dieses Projekt wird im westlichsten Teil der Tschechischen Republik entstehen, genauergesagt am südwestlichen Rande der Stadt Aš. Die Lage der Stadt an der Grenze zwischen der Tschechischen Republik, Bayern sowie Sachsen bietet der Stadt Aš somit die Möglichkeit, ein modernes grenznahes Zentrum der gesamten Euroregion zu werden, in welchem sich sowohl das wirtschaftliche, als auch das gesellschaftliche Geschehen konzentrieren wird. Bestandteil des umfangreichen und großzügig angelegten Projektes wird ein Hotelkomplex, ein Kasino, Kongresszentrum, ein Medizinisches Zentrum, Wohnhäuser, ein Technologiepark sowie kommerzielle Objekte sein. Durchgeführt wird das Projekt durch die Investitions- und Baugesellschaft BCD Group, genauergesagt durch das Vereinigungsmitglied Roofs Development s.r.o. Die Gesamtfläche des Projektes, welches in zwei Etappen durchgeführt wird, beträgt mehr als 70 Hektar. Am Projekt beteiligen sich renommierte Architekten aus dem Studio Hysek ( www.studiohysek.cz ), denen nicht nur perfektes Design und Funktionstüchtigkeit am Herzen liegt, sondern die ebenfalls in maximalem Maße ihren Respekt zur Umwelt zum Ausdruck bringen. Sowohl die Bewohner der Stadt Aš, als auch diejenigen, die im hiesigen umfangreichen Einzugsgebiet mit zwei Millionen Personen leben, werden sowohl die neu entstandenen Arbeitsgelegenheiten in verschiedenen Fachbereichen, die neuen Angebote im kulturellen sowie gesellschaftlichen Bereich oder aber auch das Medizinische Zentrum willkommen heißen, in welchem modernste Methoden genutzt werden. Touristen werden eine Unterbringungsmöglichkeit in den hiesigen 800 Hotellzimmern finden. Bestandteil des Projektes wird ebenfalls ein Wohnviertel mit mehr als 800 neu errichteten Wohnungen sein. “Das Projekt der BCD Group wird langfristig sowohl das Bild der Stadt als auch ihre Zukunft positiv beeinflussen;” so Mgr. Dalibor Blažek, der Bürgermeister der Stadt Aš. “Dank ihm wird die Stadt Aš sich inmitten bedeutender europäischer Städte einreihen können, die strategische Kreuzungen nahe der Ländergrenzen darstellen, und den Menschen ungeachtet der Grenzen eine breite Skala an Möglichkeiten anbieten. Deshalb hat die Durchführung des Projektes unsere volle Unterstützung,” fügt der Bürgermeister hinzu. Die Stadt Aš arbeitet intensiv an der weiteren Entwicklung der hiesigen Region – es werden neue Radwanderwege, ein Skigebiet, ein weiterer Grenzübergang nach Deutschland errichtet sowie die Inbetriebnahme eines nicht genutzten Teiles der Eisenbahnstrecke durchgeführt. In Anbetracht der Größe sowie der Bedeutung des Projektes wird die Fertigstellung mehrere Jahre dauern und es werden dabei zahlreiche Arbeitsplätze entstehen. Im Zusammenhang mit dem geplanten Bau wird auch beiderseitig der Grenze intensiv an der Verkehrsinfrastruktur gearbeitet. Bestandteil dieser Lösung ist ebenfalls eine Anbindung an die bereits fungierenden Straßen- sowie Eisenbahnwege in Aš, im westlichen Teil der Tschechischen Republik, in Bayern sowie in Sachsen.